Concerto für Orgel und Orchester

Preis: Partitur € 35,-, Stimmen je € 7,- Orgelstimme € 10,- Orchesterset komplett € 110,-


Aufführungsmöglichkeiten und Notenmaterial, das Sie erwerben können:


Eine Basisfassung ist für Orgel, Streicher & Pauken besetzt, außerdem sind zusätzliche Stimmen für Blechblasquintett erhältlich, die in der Partitur mit notiert sind.


Das Konzert für Orgel und Orchester wurde 1998 komponiert für das Eröffnungskonzert der 11. Internationalen Orgelakademie im Altenberger Dom (Bergisches Land). Der Untertitel des Werkes ist "eine Vertonung des 23. Psalms".

Der 1. Satz Allegro moderato beginnt im piano der Streicher (pdf 1. Satz, S. 3) und steigert sich bis zu einem gemeinsamen Fortissimo (pdf 1. Satz, S.6).

Der weitere Verlauf besteht im Wesentlichen aus einem Wechselspiel zwischen einem lyrischen, melodiösen Thema (pdf 1. Satz, S. 7) und einem motorisch, figurativen Thema (pdf 1. Satz, S. 10) Nach einem abschließenden Höhepunkt verklingt der Satz im Diminuendo.

Der 2. Satz Andante larghetto ("er weidet mich auf einer grünen Aue") hat wiederum zwei Hauptthemen, ein choralartiges im 3/4 Metrum (pdf 2. Satz, S. 35)

sowie ein lyrisch-bewegteres im 6/8 Metrum (pdf 2. Satz, S. 38). Nach einer Steigerung zu einem Höhepunkt (pdf 2. Satz, S. 50) verklingt auch dieser Satz wiederum im Piano.

Der Schlußsatz Allegro geht von einem tänzerischen Thema im 5/4-Metrum aus, das insgesamt zweimal rondoartig wiederkehrt (pdf 3. Satz, S. 53). Ein skurilles Seitenthema im 4/4 Takt (pdf 3. Satz, S. 66) sowie Reminiszenzen an die beiden vorangegangen Sätze bilden weitere Abschnitte. Nach einem mächtigen Pedalsoli erscheint das Hauptthema des 1. Satzes im Tutti wie eine Apotheose (pdf 3. Satz, S. 84). Mit dem tänzerischen Hauptthema des Satzes klingt das Werk aus.


Hören Sie rein ...

Concerto 1. Satz:
Concerto 2. Satz:
Concerto 3. Satz:
Concerto 3. Satz, Schluss:
 

 


... VIdeos auf Youtube:

Eine Vertonung des 23. Psalms.

Video der Aufführung am 13. März 2016 mit Maria Blazhevich, Orgel und dem Tomsk Academy Symphony Orchestra, Dirigent: Yaroslav Tkalenko

Concerto (alle Sätze):


Video der Aufführung am 14. Januar 2005 in St. Remigius, Borken, mit dem Budapest Symphony Orchestra, Leitung: Thomas König, Solist: H. A. Stamm

Concerto 1. Satz:
Concerto 2. Satz:
Concerto 3. Satz:

 


Rückschau:

Über die Aufführung des „Konzerts für Orgel und Orchester“ sowie der „Phönix-Kantate“ in der „GelsenKirchenmusikalischen Nacht in St. Augustinus-Probstei

Ruhrwort Nr. 41, 15.10.2005

„Als absoluten Höhepunkt des Abends führte der Konzertorganist und Virtuose Hans-André Stamm seine selbst komponierte Kantate „Christus, der himmlische Phönix“ auf“

Ruhrnachrichten, 4.10.2005

„Im Mittelpunkt standen Kompositionen von Hans-André Stamm… Stamm orientierte seine Werke „De profundis“ für Orgel, „Rondo alla celtica“ für Orgel, „Konzert für Orgel und Orchester“ und die Kantate für Soli, Chor und Orchester „Christus, der himmlische Phönix“ an der Tonsprache der französischen Orgelromantik, die mit ihren kathedralenhaften Ausmaßen und ihrer intensiv blühenden Farbigkeit ins Zentrum des Themas „Klingende Bilder“ vordrang.“

Top

Aktuelle Seite: Home Instrumentalwerke Concerto für Orgel und Orchester